Was soll das hier?

ein podcast & kein podcast

Wir mögen Filme. Und wir reden drüber. Das machen wir per Chat und auch in einer Art Podcast.

wie funktioniert das?

Zunächst schauen wir einen Film zusammen und chatten darüber in einem IRC-Kanal. Ist der Film zu Ende, nehmen wir das Chatprotokoll und schreiben es mit den Zeitstempeln in eine Datenbank.

Auf der Webseite kannst Du dann den Chat dann starten, wenn Du den Film bei Dir startest. So wird die Webseite Dir unsere Schreibereien immer zum passenden Moment anzeigen. Um alles miteinander abzustimmen, gibt es eine Synchronisationsfunktion.

Zum Abschluss eines Films nehmen wir noch ein Gespräch auf, in dem wir uns über den Film unterhalten. Dieses Gespräch wird dann als Podcast veröffentlicht.

danke

  • An Ute Naber für das Logo
  • An Stefan Erbe für die Genehmigung, seine Musik für Intro und Outro zu nutzen
  • An Jan und Martin für den Betatest der Webseite
00:00:19
Gut ja... wie fangen wir an?
00:00:21
Genau, wir haben ein Skript, wissen nicht, wie wir anfangen sollen und ich denke, das ist dann auch schon direkt der Anfang.
00:00:28
Sehr souverän.
00:00:29
Ja, ne?
00:00:30
Ja... Wie kam‘s denn eigentlich so zu diesem moviecorner?
00:00:35
Wie es dazu kam...
00:00:37
Ja, es klingt ja erst mal irgendwie... moviecorner... Es erinnert mich immer so an „Zwei Spacken sitzen da und quasseln über irgend‘nen Film.“
00:00:43
Ja, stimmt ja fast.
00:00:45
Fast...
00:00:46
Fast...
00:00:48
moviecorner... Die Idee kam, nachdem wir zwei Filme geschaut hatten. Wir hatten an einem wundervollen Tag im Januar – ich lag krank mit potentieller Kongressgrippe oder Kongresseuche – wie heißt es? - zu Hause und wir hatten uns bei Twitter ein wenig hin und her geschrieben und hatten dann die Idee: Wir gucken jetzt parallel gleichzeitig den gleichen Film und chatten drüber.
00:01:15
Ja, gesagt, getan. Und wie haben wir gechattet? Über einen IRC-Channel. Also über IRC-Dingens.
00:01:26
Genau, wir haben uns mal eben in den Sendegarten eingeladen.
00:01:29
Selbst, ohne das jemand da war.
00:01:31
Ja, in den IRC-Kanal und dann haben wir zuerst gesehen „Tremors – Im Land der Raketenwürmer“.
00:01:41
Oh Gott, dieser Film... ist so geil.
00:01:45
Der war allerdings wirklich sehr witzig. Und weil wir dann mit unserem Blödsinn-Chatten da Spaß hatten, haben wir noch einen Film hinterher gehängt.
00:01:55
Richtig, das war irgendwas mit Zombies und Jugend-Scouts oder so was.
00:01:59
Scouts vs. Zombies – Handbuch zur Zombie-Akop... Ap... Akop... ah, verdammt.
00:02:04
Der Synapsen-Schiss der Woche!
00:02:06
Ja, tätädädädää! „Scouts vs. Zombies – Handbuch zur Zombie-Apokalypse“. Ja, und dann hatten wir darüber auch gechattet, fanden den Film dann eher so‘n bisschen meh, aber mehr dazu dann wirklich in der moviecorner. Und dann hatten wir zum Schluss im Chat gesagt: Mensch, das hat uns jetzt so‘n Spaß gemacht, das könnte man eigentlich als Podcast aufnehmen.
00:02:26
Ja, nur dann besteht halt wieder Gefahr, dass man in diese Urheberrechtssache fällt, wenn man eben diverse Stellen im Film dann mithört und mit aufzeichnet. Aber wie könnte man das umgehen? Indem man einfach nur darüber labert. Aber einen kompletten Film quasi wie so eine Regisseur-Tonspur irgendwie aufnehmen, das macht nun auch nicht wirklich Bock.
00:02:53
Ja, also man müsste wirklich, damit es dann unterhaltsam ist, quasi den ganzen Film über durchquatschen. Gerade bei Filmen, die wir vielleicht nicht kennen und eben kein Hintergrundwissen vermitteln wollen und so, wären das wirklich 1,5 Stunden, 2 Stunden rumschwallen. Und damit man uns hört, hätte man den Originalton dann ja wahrscheinlich stumm geschaltet oder leise geschaltet. Und wenn wir Pause machen, ist der Originalton zu leise. Also alles irgendwie Quatsch. Und dann kam die Idee: Nehmen wir doch den Chat. Der war doch witzig genug, zumindest für uns... Als zweite Idee kam noch hinterher, wir könnten ja eine Nachbesprechung machen und die dann als Podcast aufnehmen.
00:03:32
Genau.
00:03:34
Ja... und das bereiten wir vor. Während wir so gerade aufnehmen, sind wir so technisch in den letzten Vorbereitungen.
00:03:42
Ha, ich bin schon so aufgeregt.
00:03:47
Ja, wie wird das funktionieren, Marc?
00:03:51
Also, ein ominöses Wesen hat uns erst mal eine Webseite gebaut. Das ist jetzt schon mal... Nein, Du – lieber Lars – hast uns ein Zuhause gegeben in diesem großen weiten Internet eine Internet-Seite gebaut. Und diese hostet diese Chat-Mitschnitte. Also unser digitales Gelaber in Textform wird also mittels IRC-Chat-Protokoll festgehalten und wird eben auf dieser Seite aufgeführt. Und zu finden auf dieser Webseite ist denn auch eben dieser Podcast, den Ihr dann hören könnt, wenn man mag. Nur zu dieser Zwei-Feed-Geschichte, Lars, kannst Du ja gerne was zu sagen. Es gibt nämlich zwei Feeds, das ist wichtig für alle.
00:04:47
Wir sind uns ja eigentlich nicht ganz einig, wenn wir so darüber sprechen. Welche der beiden Sachen wird eigentlich häufiger benutzt werden? Also, es gibt einen Feed, darin kann man einfach nur unseren Chat verfolgen, unsere Kommentare dazu. Und es gibt auch auf der Webseite auch eine kleine Bewertung, pro Nase im Prinzip. Jeder Teilnehmer im Chat gibt also am Schluss null bis fünf Sterne...
00:05:11
... zum jeweiligen Film, wohlgemerkt.
00:05:13
Zum jeweiligen Film... pro Nase pro Film, genau. Und dann gibt es auch noch einen Podcast-Feed für die Leute, die die Sache mit dem Chat also gar nicht verfolgen wollen, sondern einfach als Podcast hören wollen. Da wir so einen noch nicht aufgenommen haben, habe ich auch keine Ahnung, ob das überhaupt interessant wird oder so. Aber dieses Ding wird auch bei iTunes veröffentlicht, ein Logo wir ja auch schon und das ist auch alles fertig. Und beide Feeds kann man also separat voneinander oder auch gemeinsam abonnieren. Und dann wollen wir mal schauen, ob jemand dieser Sache folgen will.
00:05:47
Genau. Ich finde ja diese Idee mit diesem Chatprotokoll enorm geil. Ich steh‘ da drauf. Das ist so nerdig. Das hat noch keiner, also in dieser Form. Kannst Du was zum Ablauf sagen, wie das dann wirklich so funktioniert?
00:06:07
Ja, also in dem IRC-Client kann ich sekundengenau ein Chatprotokoll nehmen. Ich habe einen Import geschrieben und copy-paste in diesen Import einfach das ganze Protokoll hinein und dann habe ich eine Nullmarke: An einer bestimmten Stelle haben wir den Film gestartet. Und es wird auf der Webseite eben die Möglichkeit geben, dass der Mensch, der das verfolgen will, diese Stelle bei sich im Film auch raus sucht, auf der DVD, bei Netflix, bei Amazon oder wo auch immer... und dann auf der Webseite den Chat und seinen Film gleichzeitig startet. Und dann blendet die Webseite an der richtigen Stelle im Film eben unsere Kommentare dazu ein. Die erscheinen dann nach und nach.
00:06:52
Genau, während Ihr den Film schaut, könnt Ihr also unser Rumgealber, unsere Reaktionen in Textform eben sofort mitlesen, Euch drüber aufregen oder Euch drüber freuen.
00:07:07
Ja, es ist alles hochexperimentell. Also ich habe keine Ahnung, ob das überhaupt irgendjemanden interessiert, aber wir hatten beim drüber nachdenken so viel Spaß, dass wir gesagt haben, wir probieren das einfach mal aus.
00:07:19
Ja, weil ich würd‘s machen! Ich würde das in der Tat nutzen. Also ich finde das total toll!
00:07:26
Ja, so ist das mal. Und Du hast ja schon das Logo angesprochen, das muss man ja deiner Ute großen Dank zuweisen.
00:07:36
Genau! Meine Gattin Ute hat das Logo gemacht, ich finde das Ding einfach großartig. Dann gibt‘s auch noch Musik, hier im Intro, die ist von Stefan Erbe. Und der Jan und der Martin, die haben die Webseite gebetatestet. Und allen, die wir gerade genannt haben: Vielen, vielen, vielen Dank für Eure Hilfe!
00:08:00
Absolut! Denn ohne Euch wären wir nicht das, was wir sind... für die moviecorner gesprochen, wohlgemerkt.
00:08:06
Hach, meine Güte! Das ist soviel Pathos, dass es uns schon fast keiner mehr glaubt.
00:08:14
Ja! Bevor es noch schlimmer wird, würde ich sagen, die Leute sollen mal die moviecorner-Seite ausprobieren und Spaß daran haben.
00:08:25
Ja! Unter moviecorner.de, iTunes-Anmeldung wird auch da sein und dann schauen wir mal.
00:08:31
War‘s das? Müssen wir hier uns jetzt noch verabschieden?
00:08:34
Ja, super! Schon wieder Meta!
00:08:43
Ja, wir sehen uns in der moviecorner!
00:08:45
Ja, lesen und hören uns! Bis dann!
00:08:48
Genau, bis denn!